Projekte

 

Biografie

DSA Franziska Hatz, MA

 

Franziska Hatz begann mit sechs Jahren mit klassischem Akkordeonunterricht. Bereits mit 16 Jahren leitete sie  Jugendchöre und Gospelworkshops. Sie erhielt Gesangsunterricht unter Einbeziehung des Speech-Level-Singings und der Heptner-Methode. 2009 absolvierte Franziska Hatz berufsbegleitend ihren Master of Arts in Social Science. 

2010 arbeitete sie bei Vorlaut (Superar) und in verschiedenen Sozialprojekten, die mit Gesang in Verbindung stehen (Caritas, Wiener Sängerknaben, Wiener Konzerthaus). Musik, Bewegung und soziales Engagement sind ihre Begabungen, die sie zudem auch mit sehr viel Freude ausführt.

Ein Anliegen ist ihr außerdem die Förderung von Laien bzw. die Verbindung von Laien und ProfimusikerInnen, weshalb sie einen Laienchor und ein Laienakkordeonensemble gegründet hat und seit mehreren Jahren erfolgreich leitet.

Seit sieben Jahren widmet sie sich intensiv der World Music und ist insbesondere in der Klezmer- und Balkanszene tätig. Sie spielte bereits bei der Wiener Festwocheneröffnung 2016, dem Jazzfestival Saalfelden 2015, dem Albanien Jazz Festival 2014, dem Nottingham Festival 2013 und der Salzburger Festspieleröffnung 2012 sowie 2016 die Hommage für 50-Jahre Radio Ö1-Spielräume. 

Seit 2015 ist sie amtierende Programmkuratorin des internationalen AkkordeonFestival in Wien.
 

siehe auch:
Franziska Hatz im Portrait
(Steirerin)

Die neue Lust am Akkordeon
(die Presse)

Temperament und Traktorschein

(die Presse)

Newsletter

Jetzt gratis bestellen

Franziska Hatz  |  Email: info[at]gmhorkestar.at